Karriere
 

Arbeiten in Liechtenstein

Kleines Land mit grossen Möglichkeiten

 
Die VP Bank Gruppe hat ihren Hauptsitz im Fürstentum Liechtenstein, dem Finanzplatz im Herzen Europas. Als viertkleinsten Staat Europas kann man Liechtenstein als regelrechtes Jobwunder bezeichnen, denn es bietet nahezu gleichviele Arbeitsplätze wie Einwohner. Ein genauer Blick auf das kleine Land lohnt sich, es gibt viele Highlights zu entdecken.

Land und Leute

Liechtenstein ist durch einen Zollvertrag eng mit der Schweiz verbunden. Daher ist der Schweizer Franken das offizielle Zahlungsmittel, und die Landesgrenze dem Rhein entlang ist nur mit Grenzschildern gekennzeichnet. Bei Nicht-Ortskundigen kann es daher schon mal vorkommen, dass sie die Grenze passieren, ohne es zu merken.

Arbeiten in Liechtenstein wäre für Sie attraktiv? Dann wird es Sie interessieren, dass das Fürstentum im Vierländereck mit Deutschland, Österreich und der Schweiz liegt. Das Land liegt so zentral, dass man in nur wenigen Fahrminuten Österreich oder die Schweiz erreicht. Das zeigt sich auch in den Pendlerzahlen – die Hälfte der Arbeitsplätze, also rund 19'000 Stellen, wird von Grenzgängern eingenommen, die täglich aus dem benachbarten Ausland zur Arbeit nach Liechtenstein fahren. Der öffentliche Verkehr ist sehr gut ausgebaut, denn Anreisen aus dem Ausland mit dem ÖV sind gut möglich. Lediglich eine Autobahn sucht man im kleinen Land vergeblich – diese nutzen wir mit unseren Nachbarn auf der Schweizer Seite des Rheins. Einmal auf der Autobahn, erreicht man nach zwei Stunden Fahrt München oder nach knappen drei Stunden in die entgegengesetzte Richtung Mailand.

Infographic

Über 4'500 Unternehmen haben in Liechtenstein eine stabile Heimat. Das Land bietet einen starken Industrie- und Finanzdienstleistungssektor und verfügt über rund 2'000 bestausgebildete Erwerbstätige im Bankensektor. Die Amts- und Landessprache ist ausschliesslich deutsch, wobei umgangssprachlich in den elf Gemeinden verschiedene Dialekte gesprochen werden. Ganz ungewohnt für fremde Ohren ist sicherlich die knappe Begrüssung «Hoi» oder die gebräuchliche Du-Kultur. Egal, ob im Supermarkt oder auf der Strasse, man wird geduzt – die weit verbreitete Auffassung lautet: Man kennt sich.

Liechtenstein bietet in kulinarischer Hinsicht ein vielfältiges Angebot. Dieses reicht vom bodenständigen Lokal mit herzhaften Gerichten bis hin zum Gourmettempel für den feinen Gaumen. Zum Einläuten des Feierabends findet man im Zentrum von Vaduz diverse stilvolle Bars. Auch die malerische Fussgängerzone lädt immer wieder zum Verweilen ein – je nach Jahreszeit finden das ganze Jahr über unterschiedliche Veranstaltungen statt, seien es Konzerte, Märkte oder der beliebte Staatsfeiertag am 15. August.

Geheimtipps

  • Am 15. August ist die Chance gross, dass Sie das Fürstenpaar am Staatsfeiertag treffen.
  • In der Hofkellerei degustieren Sie mit malerischem Blick auf das Schloss mitten in den fürstlichen Weinbergen die Weine des Fürsten von Liechtenstein.
  • Besuchen Sie die Liechtensteinische Schatzkammer und entdecken Sie einmalige Kostbarkeiten der fürstlichen Sammlung.
  • Schon einmal einem Adler in die Augen geschaut? In der Falknerei Galina erleben Sie von Ende Mai bis Anfang Oktober verschiedene Greifvögel hautnah – entweder bei einer Flugshow oder auf einer Erlebniswanderung.
  • Sowohl der Gänglesee als auch der Rhein bieten Fischereimöglichkeiten für Anfänger und Geübte.
  • Der Fürstensteig ist ein Höhenklassiker und überrascht mit einer Rundwanderung voller Gegensätze und spektakulären Ausblicken über das Rheintal.

Leben und arbeiten, wo andere Urlaub machen

In Liechtenstein zu arbeiten ist kein Hexenwerk. Und sollte doch eine Bewilligung vonnöten sein, bietet die VP Bank die notwendige Unterstützung. Wussten Sie übrigens, dass es in Liechtenstein zweimal im Jahr ein Auslosungsverfahren für Aufenthaltsbewilligungen gibt? Rund die Hälfte der Aufenthaltsbewilligungen wird im Fürstentum jährlich auf diese Weise vergeben.

Das Besondere in Liechtenstein ist die Vielfalt an Möglichkeiten auf so kleinem Raum. Naturliebhaber kommen zweifelsohne auf ihre Kosten. Es gibt eine enorme Vielfalt an Erholungsmöglichkeiten, denn ungefähr die Hälfte Liechtensteins liegt im Gebirge. So ist es wenig verwunderlich, dass das Wandern zu den beliebtesten Hobbys der Liechtensteiner gehört. Mit über 400 Kilometer Wanderwegen weist das Land das dichteste Wanderwegnetz in Europa auf.

Auch Wasserratten kommen nicht zu kurz. Die Freizeitanlage Grossabündt oder der Gänglesee in Steg sind Orte der puren Erholung und ein schönes Ausflugsziel für Familien. Wenn Sie Ihren müden Füssen lediglich ein kühles Bad gönnen wollen, gibt es in Liechtenstein sechs verschiedene Standorte mit Kneippanlagen – diese werden von der Bevölkerung gerne genutzt und sind Garant für gesunde Beine mit guter Durchblutung.

Im Winter verwandelt sich das Skigebiet Malbun-Steg in ein weisses Wunderland. Gut präparierte Skipisten und 15 Kilometer gespurte Langlaufloipen laden zur sportlichen Betätigung ein. Diejenigen, die sich ohne Ski wohler fühlen, können die Natur bei einer Schneeschuhwanderung oder beim Schlitteln geniessen. Und ein Winterwunderland wäre kein Winterwunderland ohne Eisplatz zum Schlittschuhlaufen oder Eisturm zum Eisklettern.