Spotanalyse

Deutsche Exporteure haben einen guten Lauf

Dr. Thomas Gitzel, Chief Economist VP Bank Group
Lesedauer: 1 Min
Die Exporte verbuchen im August ein ordentliches Plus von 2.4 % im Monatsvergleich.

Das ist eine schöne Serie. Die Ausfuhren können den vierten Monat in Folge ein Plus verbuchen. Die deutsche Exportwirtschaft hat nach den Lockdown-Monaten einen guten Lauf. Auch das Importwachstum von 5.8 % im Monatsvergleich ist erfreulich und lässt auf eine anziehende Binnenwirtschaft schliessen. Das Zahlenwerk bestätigt einmal mehr, dass das deutsche Bruttoinlandsprodukt im dritten Quartal einen rekordhohen Zuwachs verbuchen wird.

Doch die Serie an positiven Zuwachsraten wird vermutlich schon im kommenden Monat abreissen. Die Spätsommer- und Herbstmonate werden anspruchsvoller. Die Exportwirtschaft erntete in den vergangenen Monaten die niedrig hängenden Früchte. Die noch auf Halde gelegenen Produkte wurden versandt, Exportaufträge abgearbeitet. Nachholeffekte prägten also die vergangenen Wochen. Dieser Effekt läuft nun aus. Dies soll nun nicht heissen, dass die Exporte kein positives Vorzeichen mehr tragen werden, sondern von nun an dürfte das monatliche Zahlenwerk wieder schwankungsanfälliger werden. Um es anders auszudrücken: Das Schlimmste lieg hinter uns, doch dies soll nicht bedeuten, dass die deutsche Volkswirtschaft vor kurzzeitigen Rückschlägen gefeit ist.

#Spotanalyse
 ·  Spotanalyse
USA: Inflationsrate sinkt leicht
Mehr dazu
 ·  Spotanalyse
EZB betont Inflationsrisiken und reduziert PEPP-Käufe
Mehr dazu
 ·  Spotanalyse
Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen gehen zurück
Mehr dazu

Ersten Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.