Spotanalyse

Deutschland: Industrie schafft Puffer für schwierige Monate

Dr. Thomas Gitzel, Chief Economist VP Bank Group
Lesedauer: 1 Min
Die Industrieproduktion Deutschlands steigt im Januar um 3 % gegenüber dem Vormonat.

Derzeit dreht sich alles um die wirtschaftlichen Folgen des Coronavirus. Wie tief die Einschnitte für die deutsche Wirtschaft im ersten Quartal sein werden, ist bislang nur vage prognostizierbar.

Für das Wachstum im ersten Quartal sind die heutigen Zahlen zur Industrieproduktion aber von hoher Relevanz. Je besser das Zahlenwerk, desto besser können drohende Einbrüche im Februar und März kompensiert werden. Das Plus von 3% bildet ein wichtiger Puffer: Eine Art von Vorratshaltung für die schwierigen Zeiten, die vor uns stehen.

#Spotanalyse
 ·  Spotanalyse
USA: Inflationsrate sinkt leicht
Mehr dazu
 ·  Spotanalyse
EZB betont Inflationsrisiken und reduziert PEPP-Käufe
Mehr dazu
 ·  Spotanalyse
Deutschland: ZEW-Konjunkturerwartungen gehen zurück
Mehr dazu

Ersten Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.