Investment Ideen

Bessere Renditeaussichten trotz weniger Risiko

Bernd Hartmann, Leiter CIO Office · Viktor Beck, Senior Fund Analyst · Bernhard Allgäuer, Senior Investment Strategist
Lesedauer: 4 Min
Der Blick über den Tellerrand lohnt sich. Während sich die Kreditaufschläge von Unternehmensanleihen deutlich eingeengt haben, weisen Insurance-linked Securities unentwegt ein attraktives Renditeprofil auf. Sie bieten zudem eine gute Diversifikationsmöglichkeit und durch die variable Verzinsung einen Schutz vor steigenden Zinsen.

Für Insurance-linked Securities (ILS) sind Wirbelstürme in den USA entscheidend, und bereits sind die ersten, noch frühen Prognosen für die atlantische Hurrikan-Saison 2021 veröffentlicht worden. Es wird mit 7 Hurrikanen (3 davon schwerwiegend) und 16 benannten Stürmen gerechnet. Dies würde im Schnitt der vergangenen zehn Jahre liegen. Zum Vergleich: Im abgelaufenen Jahr wurden 13 Hurrikane und 30 benannte Stürme verzeichnet, was auf das Wetterphänomen La Niña zurückzuführen ist. Es war erst das dritte Mal seit diese Aufzeichnungen gemacht werden, dass gleich sechs Hurrikane in den USA auf Land trafen. Nur durch Glück wüteten sie in eher dünn besiedelten Gebieten, sodass die Schäden mit USD 60 bis 65 Mrd. im Rahmen der Erwartungen blieben. Diese Schäden waren entweder nicht oder nur teilweise versichert oder von Versicherungen gedeckt. ILS, die solche Schäden übernehmen, konnten den verbleibenden Betrag gut abfangen. Die Performance des Swiss-Re-Cat-Bond-Index, welcher mit Katastophenanleihen das verbriefte ILS-Segment widerspiegelt, war mit +5.8 % somit trotz zahlreicher Stürme ansprechend.

ILS sind daher längst auf dem Radar vieler Anleger. Sie suchen nach Alternativen, da seit der Finanzkrise 2008/09 die Renditen sinken. Diese erhöhte Nachfrage hat sich nachteilig auf die Versicherungsprämien von Cat-Bonds (von engl. catastrophe) ausgewirkt und sie sind analog der Kreditaufschläge bei Unternehmensanleihen unter Druck geraten (vgl. Grafik).

Doch seit 2017 geht die Entwicklung wieder auseinander in Folge enorm hoher Schadensjahre. Zu nennen sind hier die Sturmschäden 2017 der Hurrikane Harvey, Irma und Maria von total USD 278 Mrd. Die Waldbrände in Kalifornien führten dann 2018 zu einem Jahrhundertschaden. Und die japanischen Taifune von 2019 waren ebenfalls kostspielig. Diese Risiken wurden in der Zwischenzeit neu bewertet. Mittlerweise beträgt die Versicherungspämie 7 %, gegenüber dem Tiefststand von 4.4 % im Jahr 2017. Stellt man diese Prämie einem erwarteten Verlust von 2.2 % durch Naturkatastrophen gegenüber, ist die Anlageklasse deutlich attraktiver, als die durch Anleihenkäufe der Notenbanken verzerrten Unternehmensanleihen.

Risikoprämien

Risikoprämien
Insurance Linked Securities als Anlageklasse

Ökonomisch unterscheiden sich die rechtlich oftmals als Anleihen ausgestalteten ILS deutlich von einfachen Obligationen. Typischerweise werden Cat Bonds bzw. ILS-Strategien zu den alternative Anlagen gezählt.

Anleger erhalten Versicherungsprämien für die Übernahme von Spitzenrisiken aus Versicherungsereignissen wie tropischen Wirbelstürmen, Erdbeben und anderer Katastrophen. Cat-Bonds sind eine verbriefte Form solcher Versicherungskontrakte mit Bewertungen zu Marktpreisen und täglicher Liquidität.

Vorteil ist etwa die geringe Korrelation zu traditionellen Anlageklassen und dem damit verbundenen hohen Diversifikationsnutzen für das Portfolio. Denn anders als etwa bei Unternehmensanleihen oder Aktien besteht kein Zusammenhang mit Konjunkturzyklen. Eine weitere Unterscheidung liegt im Zinsänderungsrisiko. Cat-Bonds sind als variabel verzinsliche Anleihen (Floating Rate Notes) strukturiert, weisen somit eine sehr geringe Duration auf und leiden somit auch nicht unter steigenden Zinsen.

Wir erachten das ILS-Segment als nachhaltig. Durch die breitere Anlegerschaft werden zusätzliche Rückversicherungskapazitäten geschaffen. Dies kommt letztlich auch den Versicherten zugute. Einige Cat-Bonds sind dazu bestimmt, sofortige Finanzmittel für die Wiederherstellung zerstörter Infrastruktur bereitzustellen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihren Kundenberater.

Wichtige rechtliche Hinweise

Diese Dokumentation wurde von der VP Bank AG (nachfolgend Bank) erstellt und durch die Gesellschaften der VP Bank Gruppe vertrieben. Diese Dokumentation stellt kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanz-instrumenten dar. Die darin enthaltenen Empfehlungen, Schätzungen und Aussagen geben die persönliche Auffassung des betreffenden Analysten der VP Bank AG im Zeitpunkt des auf der Dokumentation genannten Datums wieder und können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die Dokumentation basiert auf Informationen, welche als zuverlässig eingestuft werden. Diese Dokumentation und die darin abgegebenen Einschätzungen oder Bewertungen werden mit äusserster Sorgfalt erstellt, doch kann ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit nicht zugesichert oder gewährleistet werden. Insbesondere umfassen die Informationen in dieser Dokumentation möglicherweise nicht alle wesentlichen Angaben zu den darin behandelten Finanzinstrumenten oder deren Emittenten.

Weitere wichtige Informationen zu den Risiken, welche mit den Finanzinstrumenten in dieser Dokumentation verbunden sind, zu den Eigengeschäften der VP Bank Gruppe bzw. zur Behandlung von Interessenkonflikten in Bezug auf diese Finanzinstrumente sowie zum Vertrieb dieser Dokumentation finden Sie unter https://www.vpbank.com/rechtliche_hinweise_de

#Investment Research
 ·  News aus den Finanzmärkten
Die grossen Fragen zum Fall Evergrande
Mehr dazu
 ·  News aus den Finanzmärkten
Chinas Kampf gegen die Ungleichheit
Mehr dazu
 ·  News aus den Finanzmärkten
Kein Richtungswechsel nach der deutschen Bundestagswahl erwartet
Mehr dazu

Ersten Kommentar schreiben

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.