News aus den Finanzmärkten

US-Wahl: Noch kein Gewinner

Dr. Felix Brill, Chief Investment Officer
Lesedauer: 2 Min
Das Ergebnis verzögert sich. Noch ist nicht klar, wer der nächste US-Präsident wird.

Das Rennen um die US-Präsidentschaftswahl ist nach wie vor offen. Ein Durchmarsch des demokratischen Herausforderers Joe Biden blieb aus. Mit dem Sieg von Florida kann sich der amtierende republikanische Präsident Donald Trump immer noch berechtigte Hoffnungen auf einen Verbleib im Weissen Haus machen.

In den kommenden Tagen läuft alles auf einen Showdown in wenigen Bundesstaaten hinaus, wo wegen der Flut an brieflich abgegebenen Stimmen die Auszählungen noch andauern. Dazu gehören insbesondere Michigan, Pennsylvania und Wisconsin.

Bis zur Bekanntgabe des Ergebnisses kann es bis zu drei Tage dauern. Doch selbst wenn Biden knapp gewinnen sollte, könnten weitere Unsicherheiten bevorstehen. Trump sprach bereits vor dem Urnengang von «Wahlbetrug» und tweetete am Mittwochmorgen bereits, «Sie (die Demokraten) versuchen die Wahl zu stehlen».

Laut Medienberichten sind Anfechtungsklagen der Republikaner gegen die Briefwahlergebnisse bereits vorbereitet. Das Ergebnis wird also auf sich warten lassen. Das haben wir bereits im Vorfeld der Wahlen in unserem «News aus den Finanzmärkten» (Link) skizziert.

Die Finanzmärkte haben bisher gelassen auf die Hängepartie reagiert. Die bisher verhaltenen Marktreaktionen sind aber keine Garantie, dass es in den nächsten Tagen nicht noch stärkere Ausschläge geben könnte.

Vor diesem Hintergrund raten wir dazu, sich weiterhin an der langfristigen Portfoliostrategie zu orientieren, jedoch Cash gegenüber Anleihen überzugewichten. Dies reduziert das Zinsänderungsrisiko im Portfolio und bietet trotzdem einen gewissen Schutz, falls es an den Aktienmärkten ungemütlich werden sollte. Zudem ist im anhaltenden Niedrigzinsumfeld eine breite Diversifikation über alternative Anlageklassen wichtig, um das Portfolio widerstandsfähig zu machen. Insbesondere Gold bietet sich dafür aus unserer Sicht an.

Wichtige rechtliche Hinweise

Diese Dokumentation wurde von der VP Bank AG (nachfolgend Bank) erstellt und durch die Gesellschaften der VP Bank Gruppe vertrieben. Diese Dokumentation stellt kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Die darin enthaltenen Empfehlungen, Schätzungen und Aussagen geben die persönliche Auffassung des betreffenden Analysten der VP Bank AG im Zeitpunkt des auf der Dokumentation genannten Datums wieder und können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Die Dokumentation basiert auf Informationen, welche als zuverlässig eingestuft werden. Diese Dokumentation und die darin abgegebenen Einschätzungen oder Bewertungen werden mit äusserster Sorgfalt erstellt, doch kann ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Genauigkeit nicht zugesichert oder gewährleistet werden. Insbesondere umfassen die Informationen in dieser Dokumentation möglicherweise nicht alle wesentlichen Angaben zu den darin behandelten Finanzinstrumenten oder deren Emittenten.

Weitere wichtige Informationen zu den Risiken, welche mit den Finanzinstrumenten in dieser Dokumentation verbunden sind, zu den Eigengeschäften der VP Bank Gruppe bzw. zur Behandlung von Interessenkonflikten in Bezug auf diese Finanzinstrumente sowie zum Vertrieb dieser Dokumentation finden Sie unter https://www.vpbank.com/rechtliche_hinweise_de.pdf

#Investment Research
#Aktien
#Anleihen
 ·  Unsere Sicht - Die Fragen
«Vieles spricht für höhere Zinsen»
Mehr dazu
 ·  Unsere Sicht
Konjunkturrisiken sind nicht verschwunden
Mehr dazu
 ·  News aus den Finanzmärkten
Sonderfall China
Mehr dazu